Ihre Gesundheit ist unendlich wertvoll.

Kiefergelenksbehandlung und Krankengymnastik in Lüneburg | Physioplus

  Kiefergelenksbehandlung bei Physio plus
Die Kiefergelenksbehandlung bei Physioplus stellt eine Begleittherapie dar, die als unterstützende Maßnahme die zahnärztlich-funktionelle Therapie beschleunigt und vom Zahnarzt verordnet werden muss.

  Befunderhebung
Zu Beginn der Therapie wird zunächst ausführlich die Krankengeschichte besprochen. Wegen der Symptomvielfalt ist dies eine wichtige Voraussetzung, um die Beschwerden richtig einordnen zu können. Anschließend findet eine manuelle Struktur- und Funktionsanalyse des Kausystems statt. Hierbei wird durch spezifische Belastungstests geprüft, ob Zähne, Kiefergelenke und Muskulatur harmonisch miteinander funktionieren.

  Physiotherapeutische Behandlung
Alle Therapiepläne werden individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst und ganzheitlich durchgeführt. Der Physiotherapeut wendet Manuelle Techniken zur Entlastung der Gelenke an, die Kaumuskulatur wird durch krankengymnastische Übungen entspannt oder trainiert und die Halsmuskulatur kann auf dem Schlingentisch entlastet werden. Anleitung für eigenes Training runden die Behandlung ab. Zusätzlich können Massagen kombiniert mit Wärmetherapie die Entspannung des gesamten Körpers unterstützen.

  Fehlstellung des Kiefers
Eine verspannte Nackenmuskulatur, Knacken im Kiefergelenk, Schmerzen beim Kauen, das sind nur einige der Symptome, die auf Notwendigkeit einer Kiefergelenksbehandlung hindeuten können. In der Fachsprache wird diese Erkrankung als craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Behandlung dieser Funktionsstörungen des Kiefergelenks.

Untersuchungen haben ergeben, dass ca. 5 bis 10 Prozent der deutschen Bevölkerung an dieser Erkrankung leiden. Vielfach werden bei CMD-Betroffenen lediglich die auftretenden Symptome bekämpft – Medikamente gegen Kopfschmerzen, einfache Zahnschienen gegen Zähneknirschen – ohne dass es zu einer nennenswerten Besserung kommt.

Die Ursachen einer CMD können sehr vielfältig sein: Störungen in der Verzahnung, Zahnfehlstellungen, zu hohe oder zu tiefe Füllungen, Kronen oder Brücken, Prothesen, Zahnlücken im Seitenzahnbereich, Zahnziehen, langdauernde Zahnbehandlungen, Unfälle, Fehlhaltungen beim Arbeiten. Auch die psychische Verfassung, insbesondere Stress, kann zu Kiefergelenkbeschwerden oder muskulären Störungen im Kieferbereich führen. Aufgrund der Vielschichtigkeit der Symptome sollte eine Kieferfehlstellung nur interdisziplinär – gemeinsam von Zahnarzt und Physiotherapeut – behandelt werden.

  Häufige Symptome einer CMD
Fehlstellungen zwischen Schädel und Unterkiefer verursachen zahlreiche Beschwerden, die sich auf den ganzen Körper auswirken können und sich mit einer Kiefergelenksbehandlung lindern lassen.

  Kopfschmerzen
Spannungskopfschmerz, der vom Hinterkopf ausgeht und oft Nacken- und Schulterbereich mit einschließt hat seine Ursache häufig in einer Kieferfehlstellung.

  Rückenschmerzen
Eine Beckenschiefstellung ist häufig mit einem falschen Biss verknüpft und kann zu Schmerzen sowohl im Bereich der Lendenwirbelsäule als auch an der Hüfte führen.

  Zähneknirschen und Knacken im Kiefergelenk
Stressbedingtes Zähneknirschen und -pressen ist sehr häufig mit einer CMD-Erkrankung verbunden. Die Kiefergelenke reagieren schmerzhaft unter dieser Belastung. An den Zähnen entstehen Abschleifspuren und es kann ein erhöhtes Wärme-Kälte-Empfinden auftreten.

Kiefergelenksbehandlung und Krankengymnastik in Lüneburg | Physioplus

  Tinnitus
Ohrgeräusche und Tinnitus werden in manchen Fällen durch einen falschen Biss beeinflusst. Grund dafür ist die gemeinsame Nervenversorgung von Teilen des Kiefergelenks und des Innenohres.

  Schnarchen und Schlafstörungen
Durch eine Rückverlagerung des Unterkiefers kann es zu einer Einengung des Mund-Rachen-Raumes kommen. Schnarchen, Atemstörungen und damit einhergehende Schlafstörungen sind die Folgen.